Die Zielgruppe

 

Einwanderungsland Deutschland

Mit bis zu – je nach Zählweise – mehr als 15 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund – das sind bereits heute fast 20 Prozent der Gesamtbevölkerung – ist Deutschland längst ein Einwanderungsland. – Integration zu Beginn des 21. Jahrhunderts heißt hierzulande, dass in den kommenden Jahrzehnten in einem gewaltigen Schmelztiegel unter Schmerzen ein neues Bild des nationalen Bewusstseins – jenseits von Kuckucksuhr, Weißwurst und Sauerkraut – entstehen wird. – Die „ur-deutsche“ Bevölkerung vergreist; die jungen Einwanderer und deren zahlreiche Kinder werden ein gewichtiges Rückgrat der Gesellschaft von morgen bilden.

In immer mehr Großstadtquartieren stellen junge, aufstrebende Migranten-Generationen die Mehrheit. Reine Multikulti-Schulklassen sind die Regel, nicht die Ausnahme! – Produkte und Dienstleistungen, die in diesem Umfeld dauerhaft bestehen wollen, brauchen ein neues Markenbewusstsein und daraus resultierend neue Markenstrategien, die – auch und gerade – diesen ethnischen Gegebenheiten Rechnung tragen. Eine offene und glaubhafte Zielgruppenansprache, die die ethnischen Grenzen zu überwinden hilft und zu einem neuen (multi)nationalen Bewusstsein beiträgt, kurz: ein „ehrliches Ethnomarketing“ – wird immer mehr zur Maxime ökonomischen Erfolges.

Mehr dazu erfahren Sie auf den folgenden Seiten oder in einem persönlichen Gespräch mit uns.

Material (pdf): Zielgruppenpotentiale Migranten